Tanz auf dem Vulkan

Der Titelbeitrag der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins »Hintergrund« stammt aus unserem Projektteam: Stefan Kreutzberger schreibt in seinem umfassenden Beitrag über den beängstigenden Stand der Klimakrise und die halbherzigen Antworten der deutschen Politik. Er setzt sich dabei kritisch mit vierzig Jahren Klimaforschung und Klimakonferenzen auseinander und benennt globale Energiekonzerne als größte Klimakiller, die systematisch getäuscht und das Problem verschleppt hätten. Bei der neuen Jugendbewegung  »Fridays For Future« sieht der Politikwissenschaftler neben dem Protest gegen ignorante Politik- und Machtstrukturen auch systemüberwindende Ansätze.
In seinem zweiten Beitrag »Die Klimaklempner« beleuchtet Stefan die wahnsinnigen technologischen Phantasien, das freigesetzte Kohlendioxid im großen Stil einzufangen und wieder im Boden zu verstauen. Künstliche Bäume, Wolkenmacher und schäumende Meere sollen das Klima wieder richten, mit ungeahnten ökologischen Folgen und immensen Kosten. Die Geo-Ingenieure sind in ihrem fatalen Denkmuster des ewigen Wachstums befangen. Statt Steigern des Bruttosozialproduktes kann die Alternative aber nur lauten: Minuswachstum, Suffizienz und ein fairer Wohlstand für alle Menschen auf einem nachhaltig verträglichen Niveau.

 

Beide Beiträge stehen im Folgenden zum Download bereit.

 

Ein Beitrag von Stefan Kreutzberger.

© Titelbild: Bob Blob / unsplash.com


Beitrag teilen:

Kommentare (0)

Schreibe den ersten Kommentar.